homekinospielecomputerbookscomicsstaffguestbook
Blade II
<Last Update: 22.09.2004>
 
Blade II
Blade II
USA 2002
Regie: Guillermo del Toro
Drehbuch: David Goyer
Darsteller: Wesley Snipes, Kris Kristofferson, Ron Perlman, Luke Goss, Leonor Valera u.a.

Länge: 128 min.
Altersfreigabe: ?


Vampirjäger Blade wird vom seinen Feinden angeheuert, eine neue gefährliche Subspezies der Blutsauger auszuschalten...

Ralf:
Blade a.k.a. "Mr. Wichtig" ist wieder da! Nach dem netten ersten Teil kommt jetzt die wohl unvermeidliche Fortsetzung um Snipes als tageslichtresistenten Halbvampir ("Daywalker"), und das Ergebnis ist umwerfend aber nicht unbedingt im positiven Sinne. 
Der ganze Film ist auf "cool" getrimmt, ohne Kompromisse: Hier sind harte Männer (und Frauen) in harten Klamotten harte Sprüche machend hart am kämpfen. 
Präsentiert wird das in einem furiosen Kamerafahrt-/Schnittfeuerwerk, wodurch leider manchmal die Übersicht verloren geht. CGIs sind auch allgegenwärtig, aber diese sind nicht immer überzeugend (besonders das Zerfallen der getöteten Vampire) oder gelegentlich sogar schlichtweg überflüssig.
Ansonsten gibt es noch eine wie Blade in Designerkampfanzügen aus Lack und Leder gewandete Vampir-Spezialeinheit, das "Blood Pack", das ursprünglich Blade jagen sollte, jetzt aber mit ihm zusammenarbeiten muss. Leider besteht die Truppe größtenteils aus ziemlichen Luschen. Die "Reaper" als Bösewichte sind auch nicht der Hit und "posen" mit ihrer Predator-inspirierten Mundpartie ganz schön herum.
Die Action ist dafür besonders in der ersten Hälfte ziemlich rasant und messerscharf inszeniert, später wird leider meistens unmotiviert mit diversen Feuerwaffen hantiert. 
Die Story und ihre Wendungen sind an den Haaren herbeigezogen, die Vampire haben ihre übermenschlichen Kräfte scheinbar immer nur dann, wenn's "cool" kommt, der Showdown ist aber okay. Und wenn irgend jemand einen ganz dummen Spruch bringt oder versucht, lässiger als Blade himself zu sein, dann packt Snipes halt die Wrestling Moves aus!
Also, der Film ist qualitativ wirklich schlecht, Resident Evil als aktueller Horror-Action-Trash ist da besser, aber Blade's Spaßfaktor ist dafür beinahe unendlich hoch; das zu überbieten wird schwer werden für andere große Hollywood-Filme! 
Wer wirft mir jetzt eine Sonnenbrille zu? ;-) 

3/5

homekinospielecomputerbookscomicsstaffguestbook